Blog

Schwestern – etwas vom Besten auf dieser Welt

Beitrag in Zusammenarbeit mit «WirEltern».

Schwestern – etwas vom Besten auf dieser Welt

Eine Schwester zu haben, ist etwas ganz Besonderes. Nicht selten steht sie einem näher als die beste Freundin. Allerdings lässt es sich auch mit niemandem so gut streiten wie mit ihr.

Mit einer grossen Schwester aufzuwachsen, ist wunderbar. Eine Spielkameradin zu haben, die schon mehr kann, spornt an. Dass es dabei mal zu einem Sturz in die Brennnesseln kommen kann, ist ihr zu verzeihen. Immerhin traut sie der Kleinen etwas zu, nicht wie alle anderen. Die grosse Schwester ist es auch, die abends mit ihren lustigen Geschichten die Angst vor der Dunkelheit vertreibt. Und später zeigt sie der Kleinen, wie man sich nach dem neuesten Trend kleidet. Was für sie allerdings nicht folgenlos bleibt, denn bald schon wird sich die Jüngere heimlich aus ihrem Kleiderschrank bedienen, um so cool und schön zu sein wie ihr grosses Vorbild.

Kleine Schwestern sind aber auch ganz toll und zwar nicht nur, weil sie sich in ihrer Gutgläubigkeit jeden Bären aufbinden lassen. Beste Freundinnen kommen und gehen, doch die kleine Schwester ist immer da. Nicht selten ist sie es, die vollkommen unbekümmert den ersten Schritt auf unbekanntes Terrain wagt, während die Ältere noch zögert. Geheimnisse sind bei ihr bestens aufgehoben – sofern sie sich nicht verplappert.

Bei aller Liebe können sich Schwestern natürlich ganz schön in die Haare geraten und dann fliegen die Fetzen. Doch spätestens wenn die Eltern die beiden aufs Zimmer schicken, halten sie wieder zusammen wie Pech und Schwefel.

Was unternimmst du am liebsten mit deiner Schwester?

Bitte noch folgende Daten angeben:

x

Fehler

x

Fehler

x

x